Kategorie:Seilbahnen

Aus Snow & Tech
Wechseln zu: Navigation, Suche


Der Überwindung von tiefen Taleinschnitten und großen Höhenunterschieden dienendes Beförderungsmittel, bei dem die Transportvorrichtungen (Gondel, Kabine o. Ä.) an einem Drahtseil, einer Schiene hängend oder auf Schienen laufend von einem Zugseil [...] bewegt werden[1]

In diesem Wiki stellen wir Grundsätzliches Wissen über Seilbahnen vor, dieses Wissen kann für den Technikunterricht in den Mittelstufen von Realschule und Gymnasium eingesetzt werden, desweiteren werden auch mathematische Textaufgaben bereitgestellt die alle mit Seilbahnen in Verbindung stehen.


Einteilung der Seilbahnen

Es gibt viele verschiedene Typen von Seilbahnen, sie können nach verschieden Kriterien eingeteilt werden.

Eine Einteilung unterscheidet zwischen fix geklemmten Anlagen und kuppelbaren Anlagen.

Wir haben uns hier für diese Einteilung entschieden da hier alle Seilbahnen kategorisiert werden die auch als Skilifte zum Einsatz kommen.

Zu den fix geklemmten Anlagen zählen:

  • Schlepplifte

Typische Schlepplifte sind Schlepplifte mit einsitzigem Schleppgerät, die auch als Tellerlift bezeichnet werden oder Schlepplift mit zweisitzigem Schleppgerät, die auch als Ankerlift bezeichnet werden

  • Sessellifte

Die meisten fix geklemmten Sessellifte sind 2er und 4er Sessellifte

  • Gruppenbahnen

Bei einer Gruppenbahn fahren mehrere Gondeln direkt hintereinander, wenn die Gruppe eine Station erreicht wird das Seiltempo gedrosselt oder das Seil wird gestoppt

Zu den kuppelbaren Anlagen zählen:

  • Sessellifte

Modernere Sesselliftanlagen die oft sechs bis acht Personen in einem Sessel transportieren können

  • Pendelbahnen

Pendelbahnen haben zwei Kabinen die jeweils bis zu 200 Leute fassen können. Die Kabinen fahren gegenläufig, wenn die eine Kabine im Tal ist, ist die andere auf dem Berg. Sie fahren nicht im Kreis, sondern hin und her.

  • Kabinenbahnen

Kabinen für bis zu 10 Leute die mit großzügigen Fenstern ausgestattet sind. Es gibt einseilige Bahnen bei denen das Tragseil gleichzeitig das Zugseil ist, zweiseilige Bahnen mit einem Trag- und einem Zugseil und dreiseilige Bahnen mit zwei Tragseilen und einem Zugseil

  • kombinierte Bahnen

kombinationen aus Sessellift und Kabinenbahn sind auch möglich

  • sonstige Bahnen

Zu den "sonstigen Bahnen" zählen Schrägaufzüge, Standseilbahnen und Seilbahnsysteme auf Schienen

Aufbau von Seilbahnen

Berg- und Talstation

Für ein funktionierendes Seilbahnsystem sind immer mindestens zwei Stationen Nötig: Die Berg- und Talstation. Diese Stationen befinden sich an Start- und Endpunkt des Seilbahnsystems. Motor, Bremse und Steuerpult sind in einer dieser Station untergebracht und nicht im Beförderungsmittel selbst. Die einzelnen Stationen sind an die äußerlichen Gegebenheiten angepasst und sind deshalb Unikate. In den Stationen wird der Ein- und Ausstieg ind die Fahrzeuge ermöglicht.

Die Stützen

Zwischen Berg- und Talstaion sind Stützen installiert, die das Drahtseil anheben und fixieren. Die Stützen sind sehr robust, da sie das Gewicht des Seils, der beförderten Personen und das Gewicht der Fahrzeuge tragen müssen. Die Fahrzeuge fahren auf beiden Seiten der Stützen, eine Seite führt hoch die andere Seite runter. Die Einzelenen Stützen sind gefertigt aus Konstruktionen von Stahlrohren mit verschiedenen Durchmessern, Wandstärken und Längen. Die Stützen können bis zu 30Meter hoch sein.

Der Antrieb

Um das Stahlseil an dem sich die Fahrzeuge befinden in Gang zu setzten benötigt das Seilbahnsystem einen Antrien, der sich in Berg- oder Talstation befinden kann. Dies hängt von den projektspezifischen Anforderungen und äußerlichen Gegebenheiten ab. Der Antrieb setzt sich zusammen aus einem Antriebsmotor, einer Betriebsbremse und Sicherheitsbremse sowie dem Getriebe.

Antrieb einer Gondelbahn









Das Seil

Ein Hauptbestandteil und Namensgeber der Seilbahn sind die Drahtseile

Die Kabine

Die Kabinen betsehen zumeist aus einer Aluminium- Konstruktion, welche eine hohe Tragkapazität von Personen ermöglicht. Die größtenteils verglaste Kabine soll ein Raumgefühl vermitteln und zusätzlich einen 360° Panoramablick ermöglichen. Durch die Außenform der Kabine wird der Windwiederstand sehr gering gehalten.

Der Sessel

Der Sessel besteht zumeinst aus Stahlkonstruktion und bietet eine Fahrzeugkapazität von 2-8 Personen pro Sessel. Die Sessel können fixgeklemmt oder gekoppelt sein. Der Sessel besteht aus einer breiten Sitzbank, Rückenlehne einem Fußraster und einem verriegelbaren Schließbügel. Eine Wetterschutzhaube findet man häufig bei den größeren Sessellitfen.

Die Klemme

Es gibt zwei Arten von Klemmen: Die fixe und die koppelbare Klemme. Je nach Anforderung und Lifttyp wird differenziert welche Art sinnvoller ist. Kuppelbare Klemmen ermöglichen das Öffnen und Schließen auf direktem Weg, ohne Nocken, Gelenke oder Hebelsysteme. In Ruhestellung bleibt die Klemme geschlossen. Fixe Klemmen werden schon seit Jahrzehnten eingesetzt. Diese Klemme besteht aus zwei gesenkgeschmiedeten Hauptteilen und wird direkt am Seil fixiert.


Interview mit Herrn Keller (Geschäftsführer Bergbahnen Langes Lermoos Biberwier)

Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden

Bereich Organisatorisches allgemein Wieviele Lifte bzw. welche Lifttypen betreiben Sie?


Zwei Gondelbahnen Family-Jet, Grubigsteinbahn

Drei Sechsersesselbahnen Hochmoosexpress, Gams-Jet, Marienenbergbahn I

Eine Vierersesselbahn Grubigalmbahn

Zwei Zweiersesselbahnen Skihütte, Marienenbergbahn II

Vier Ankerlifte und ein Förderband


Von welchen Herstellern wurden die Lifte gebaut?


Girak und Doppelmeyr


Werden die Lifte auch im Sommer genutzt?


In Leermoos werden drei Bahnen für den Mountenbikebetrieb oder Wanderer geöffnet. In Biberwier läuft der Betrieb mit zwei Bahnen für die Sommerrodelbahn weiter.


Gibt es Lifttypen die besonders störanfällig sind gegenüber anderen Typen, z.B. die fix geklemmten gegenüber den gekoppelten Anlagen?


Die gekoppelten Anlagen sind störanffälliger da sie aus mehr beweglichen Teilen bestehen


Welche Maßnahmen werden getroffen um die Sicherheit der Passagiere zu gewährleisten?


Regelmässige Wartung von Gondeln, Seilen, Stützen und Aufhängungen nach bestimmten Zeitintervallen. Die Wartung muss von qualifizierten Personal durchgeführt werden.


Es wird Buchgeführt in einem

  • Betriebstagebuch
  • Seilmeldebogen
  • Blitzschutzprüfbuch
  • Brandschutzprüfbuch
  • Eichbuch
  • Betriebsleitertagebuch


Diese Bücher sind täglich oder wöchentlich zu führen!


Seilsicherheit:

Bei einem neuen Seil muss nach spätestens 18 Monaten und bei Seilen im längeren Betrieb alle fünf Jahre eine Magnet-induktive Untersuchung stattfinden. Hierbei wird das Seil auf Brüche untersucht, es dürfen pro Langeneinheit (500 x Seildurchmesser) maximal 33 Brüche auftreten. Diese Brüche sind zu verkraften da das Seil mit einem Sicherheitsfaktor von v=3 berechnet wurde. Seile werden getaut sobald die Seele schwindet und sich dadurch die Litzen berühren-->Hohe Bruchgefahr!


Prüf- und Übungsintervalle:

-alle zwei Jahre findet eine Brandschutzübung statt

-Rollenbatterien werden alle sechs Jahre stichprobenartig überprüft (Für Reperaturen sind nur Originalteile zugelassen)

-Prüfungen werden von Personal durchgeführt die einen Kurs beim Hersteller besucht haben

-alle 5 Jahre behördliche Prüfung (Vergleichbar mit TÜV in Deutschland)

-ständige Kontrolle der Klemmung in den Gondelbahnhöfen


Wie hoch sind Kosten für Personal und Energie:


Allein der Betrieb in Lermoos hat einen Stromkostenverbrauch von 700000€ im Jahr.

Es werden 75 Mitarbeiter beschäftigt.

Allein das Präparieren der Pisten kostet jeden Abend 4500€


Bereich Technik:

Haben die Lifte Tal- oder Bergantrieb?


Die meisten Lifte haben einen Bergantrieb wegen der günstigeren Kraftaufnahme. Seilbahnen mit Talantrieb werden nur gebaut wenn es nicht möglich ist ein Bergantrieb zu installieren.


Wie hoch können die Spannungen im Seil bei Maximalbelastung sein?

Im stärksten Seil können die Spannungen 135,7 Tonnen bei einem Seildurchmesser von 43mm betragen.


Wieviele Personen werden im Jahr durchschnittlich befördert?


In Leermoos können rechnerisch 12mio Menschen pro Wintersaison befördert werden. Tatsächlich werden nur 2,5mio Personen befördert. Diese hoche Diskrepanz ist aufgrund des hohen Andrangs während der Stoßzeiten zu begründen.Im Sommer werden bis zu 80000 Leute transportiert


Welche Seilart verwenden Ihre Lifte?


Für die Seilbahnen werden Litzenseile mit Hanf- oder Kunststoffseele eingesetzt


Welche von den Liften sind fix geklemmt und welche sind gekoppelt?


Gondelbahnen und Sechsersesselbahnen sind gekoppelt der rest ist fix geklemmt


Wie hoch sind die verschiedenen Antriebsleistungen der Lifte?


Die Grubigsteinbahn hat eine Antriebsleistung von 480KW


Hier gehts zum Skiegebiet auf das sich das Interview bezieht!

Berechnung zum Thema Seilbahnen

Aufgabe 1

In einem Zugseil einer Gondelbahn wirkt eine gleichmäßige Kraft von F=400kN. Die Streckgrenze des zugseils liegt bei Re= 630N/mm².

a) Berechnen Sie die Querschnittsfläche A und den Seildurchmesser D

b) Berechnen Sie A und D wenn mit einem Sicherheitsfaktor s=3 gerechnet wird.


Aufgabe 2

Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden

Eine Seilbahn ist in drei Teilbereiche unterteilt. Gegeben sind die Maße a=793m, b= 381m ,c=143m und d=412m,siehe Skizze (nicht maßstabsgetreu)

a) Ermitteln Sie die Steigungen in den Teilbereichen 1,2 und 3

b) Eine maximale Steigung von 100% darf nicht überschritten werden, ist dies hier der Fall?


Aufgabe 3

In einer Wintersaison werden zu den Stoßzeiten an einer 6er-Gondelbahn bis zu 1000 Personen pro Stunde befördert. Über den Tag verteilt betrachtet werden im Schnitt aber nur 200 Personen pro Stunde befördert.

Wie groß ist die durchschnitlliche Ausnutzung der Gondeln in Prozent, wenn man davon ausgeht, dass in den Stoßzeiten jeder Platz in den Gondeln besetzt ist?

Lösungen

Quellen

http://skilift-info.de/

http://www.duden.de/rechtschreibung/Seilbahn#Bedeutunga

http://www.leitner-ropeways.com

http://www.doppelmayr.com

http://de.wikipedia.org/wiki/Seilbahn

http://www.seilbahnen.de

http://www.bergbahnen-langes.at/

Seiten in der Kategorie „Seilbahnen“

Es werden 3 von insgesamt 3 Seiten in dieser Kategorie angezeigt: